Sie erhalten E-Mail Newsletter, die über den kulturkurier versendet werden?

Hier finden Sie wichtige Informationen über den Schutz Ihrer persönlichen Daten:

 

Der kulturkurier ist ein Mediendienst, über den Kulturveranstalter eigene E-Mail Newsletter versenden. Der kulturkurier besteht seit 2002 und ist eine sichere Softwarelösung aus Deutschland für den Versand von E-Mail Newslettern in der Kulturbranche. Dabei ist jeder Veranstalter der Absender des jeweiligen Newsletters. Lediglich für den Versand bedient sich der Veranstalter der Software Anwendung des kulturkurier.

Daher liegt auch das Eigentum an den Adressen sowie die rechtliche Verantwortung für den Versand ausschließlich bei dem jeweiligen Absender. Dieser ist im Abspann des Newsletters im Impressum ausgewiesen.

Warum erhalte ich einen Newsletter über den kulturkurier?

Wenn Sie über den kulturkurier einen E-Mail Newsletter erhalten, dann ist Ihre E-Mail Adresse im Adressverteiler des absendenen Veranstalters. Die Adressen werden durch das sog. double-optin Verfahren in die Verteiler aufgenommen; d.h. dass der potentielle Empfänger den Empfnag durch einen Bestätigunslink autorisieren muss. In Einzefällen kann es sein, dass ein Veranstalter die Genehmigung zum Versand des Newsletters auf anderen Wegen eingeholt hat, z.B. über eine Genehmigung durch einen Ticketkauf. Dies entzieht sich der Kenntnis des Betreibers der Newslettersoftware.

Wie kann ich unerwünschte Newsletter abbestellen?

Am Ende von jedem Newsletter finden Sie einen link, um Ihre Adresse aus dem jeweiligen Verteiler auszutragen.

Im Einzelfall kann es vorkommen, dass Sie den Newsletter unter einer anderen Adresse erhalten, wenn Sie (bei sich selbst) eine E-Mail Weiterleitung eingerichtet haben.
Ein Beispiel: Sie haben Ihre E-Mail Adresse anton@web.de weitergeleitet an ihre zweite Adresse berta@web.de; wenn Sie nun mit der Adresse anton@web.de einen Newsletter bestellt haben, werden Sie diesen in über Ihr zweites Mailaccount berta@web.de erhalten – und hier nicht abbestellen können.

Sie (uns nur Sie) sehen am Ende jedes Newsletters, an welche E-Mail Adresse die Mail gesendet wurde:

Leider können nur Sie dann das Problem lösen, denn nur Sie kennen die von Ihnen eingerichteten Weiterleitungen.

 

Sind meine Daten sicher?

Ja. Ihre Daten sind auf gesicherten Servern (Datensicherungskonzept) in Deutschland gespeichert. Ihre E-Mail Adresse ist nur für dem Veranstalter zugeordnet und einsehbar, in dessen Verteiler Sie sich eingetragen haben.

Wir als Betreiber der Newslettersoftware geben diese Adressen nicht weiter oder nutzen diese für eigene Zwecke. Dies ist in unserem Vertrag mit dem jeweiligen Veranstalter festgeschrieben.

Ist der Datenschutz gewährleistet?

Wir verfügen über sichere Hostinglösungen in Deutschland und ein eigenes Datensicherheitskonzept. Alle Prozesse sind in Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insb. der DSGVO.

Das ist SPAM – wo kann ich mich beschweren?

Niemand möchte SPAM. Wir auch nicht. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie zu unrecht einen E-Mail Newsletter über den kulturkurier erhalten, ist Ihre erste Anlaufstelle der im Impressum des Newsletters genannte Absender. Bitte kontaktieren Sie diesen Absender, z.B. dessen Datenschutzbeauftragen.

Wenn Sie über den Veranstalter das Problem nicht lösen können oder der Meinung sind, der Absender verletzt Ihren Datenschutz, senden Sie uns bitte eine konkret formulierte Beschwerde und fügen Sie in Ihre Mail eine Kopie des betreffenden Newsletters bei. Bitte richten Sie Ihre Beschwerde an datenschutz (at) kulturkurier.de

BITTE BEACHTEN SIE: Wir können keine Fälle lösen, in denen Sie aufgrund einer bei Ihnen eingerichteten Weiterleitung einen Newsletter unter einer anderen Adresse beziehen (s.o. wie kann ich einen Newsletter abbestellen).